märchen für ein halbes dutzend

manchmal verwandelt sich meine praxiswerkstatt in eine märchenstube. eigentlich fast immer, wenn sich ein paar menschen zusammenfinden, die hören wollen, was einmal war.

jedes märchen besitzt ein eigenes wesen und damit auch ein eigenes energiefeld, das sich je nach gruppe in unterschiedlichen aspekten und qualitäten erleben lässt. sie können sich das so vorstellen, wie wenn sie einer bestimmten person zu verschiedenen zeiten an verschiedenen orten begegnen. sie wird zwar immer dieselbe person sein, aber je nach vertrautheit, stimmung und situation werden sie verschiedene seiten an ihr wahrnehmen.

das märchen spricht eine sprache der seele und bleibt bei allen geschehnissen der erzählten geschichte in sich heil. die informationen, die in seinen inneren bildern enthalten sind, können so eine tiefe wirkung entfalten und immer wieder auch nährend und heilsam sein. auch weisheitsgeschichten, schwänke und andere formen, die der mündlichen tradition entstammen, tragen eine botschaft in sich und können uns immer wieder wunderbare impulse schenken.

welche und wie viele märchen ich in einer solchen runde erzähle, erspüre ich aus dem moment und lasse mich dabei von meiner intuition leiten. ob es eher unterhaltsam und lustig zu und hergehen wird oder eher besinnlich, werden wir jeweils sehen. wir nehmen uns dafür eine kostbare magische stunde zeit – und eine magische stunde besteht immer aus genau so viel zeit, wie es gerade braucht.

rund ein halbes dutzend märchenfreundliche menschen findet platz in meiner märchenstube. anmeldungen nehme ich jeweils bis eine halbe stunde vor beginn entgegen. daten und zeiten sind auch im nachfolgenden pdf zu finden.

 

märchen für ein halbes dutzend

 

fokus

  • eintauchen in die bilder des märchens
  • sensibilisieren auf die inneren bilder als eine kraftquelle
  • entspannung durch das stimulieren des gehörsinns
  • nähren von vertrauen und freude
  • gemeinsames erleben von abenteuern, die in einer
    anderen wirklichkeit spielen